Ausschuss Europa

In der Berufungsperiode 01.01.2016 bis 31.12.2019 gehören dem Ausschuss folgende Mitglieder an:

  • Rechtsanwalt Dr. Martin Abend, LL.M., Dresden
  • Rechtsanwalt Dr. Hans-Joachim Fritz, Frankfurt/Main
  • Rechtsanwältin Dr. Margarete Gräfin von Galen, Berlin
  • Rechtsanwalt Andreas Max Haak, Düsseldorf
  • Rechtsanwalt Dr. Frank J. Hospach, Stuttgart
  • Rechtsanwalt Guido Imfeld, Aachen
  • Rechtsanwalt Dr. Stefan Kirsch, Frankfurt/Main
  • Rechtsanwalt Dr. Christian Lemke, Hamburg
  • Rechtsanwalt Dr. Jürgen Martens, Meerane
  • Rechtsanwältin Dr. Kerstin Niethammer-Jürgens, Potsdam
  • Rechtsanwalt und Notar a.D. Kay-Thomas Pohl, Berlin (Vorsitzender)
  • Rechtsanwalt Dr. Hans-Michael Pott, Düsseldorf
  • Rechtsanwalt Jan K. Schäfer, Frankfurt/Main
  • Rechtsanwalt Andreas von Máriássy, München
  • Rechtsanwalt Dr. Thomas Westphal, Celle


In der Geschäftsführung der BRAK ist RAin Dr. Lörcher, Leiterin des Brüsseler Büros, für diesen Ausschuss zuständig.

Kontakt: brak.bxl(at)brak.eu

 

Stellungnahmen

1 | 
2 | 
3 | 
4 | 
5 | 
 
  • zur öffentlichen Konsultation der Europäischen Kommission über einen wirksamen Insolvenzrahmen in der EU

     
  • zu dem Richtlinienvorschlag des Europäischen Parlaments und des Rates über bestimmte vertragsrechtliche Aspekte der Bereitstellung digitaler Inhalte (COM(2015) 634 final) und dem Richtlinienvorschlag des Europäischen Parlaments und des Rates über bestimmte vertragsrechtliche Aspekte des Online-Warenhandels und anderer Formen des Fernabsatzes von Waren (COM(2015) 635 final)

     
  • Öffentliche Konsultation der Europäischen Kommission über die Anwendung der Richtlinie 2008/52/EG über bestimmte Aspekte der Mediation in Zivil- und Handelssachen

     
  • Stellungnahme zur Umsetzung der CSR-Richtlinie

     
  • zum Referentenentwurf des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie vom 30. April 2015 – Entwurf eines Gesetzes zur Modernisierung des Vergaberechts (Umsetzung der EU-Vergaberichtlinien 2014 durch das Vergaberechtsmodernisierungsgesetz – VergModG)

     
  • Änderungsvorschläge der Kommission zur Verordnung (EG) Nr. 773/2004 der Kommission vom 7. April 2004 über die Durchführung von Verfahren auf der Grundlage der Artikel 81 und 82 EG-Vertrag durch die Kommission und zu vier hiermit in Verbindung stehendenden Mitteilungen der Kommission in Folge der Richtlinie 2004/104/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. November 2014 über bestimmte Vorschriften für Schadensersatzklagen nach nationalem Recht wegen Zuwiderhandlungen gegen wettbewerbsrechtliche Bestimmungen der Mitgliedstaaten und der Europäischen Union

     
  • zum Vorschlag der Europäischen Kommission für eine Verordnung des Rates über die Errichtung der Europäischen Staatsanwaltschaft

     
  • Öffentliche Konsultation zur Funktionsweise der Verordnung (EG) Nr. 2201/2003 des Rates über die Zuständigkeit und die Anerkennung und Voll-streckung von Entscheidungen in Ehesachen und in Verfahren betreffend die elterliche Verantwortung und zur Aufhebung der Verordnung (EG) Nr. 1347/2000 („Brüssel-IIa-Verordnung“)

     
  • Vorschlag der Europäischen Kommission für eine Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates zur Änderung der Richtlinie 2007/36/EG im Hinblick auf die Förderung der langfristigen Einbeziehung der Aktionäre sowie der Richtlinie 2013/34/EU in Bezug auf bestimmte Elemente der Erklärung zur Unternehmensführung (COM(2014) 213) vom 09.04.2014 (nachfolgend „Richtlinien-E“)

     
  • Vorschlag für eine Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates über Gesellschaften mit beschränkter Haftung mit einem einzigen Gesellschafter (COM(2014) 212 final)

     
1 | 
2 | 
3 | 
4 | 
5 | 
 
Copyright 2017 - Bundesrechtsanwaltskammer