Ausschuss Verfassungsrecht

In der Berufungsperiode 01.01.2016 bis 31.12.2019 gehören dem Ausschuss folgende Mitglieder an:

  • Rechtsanwalt Dr. Christian-Dietrich Bracher, Bonn
  • Rechtsanwalt Prof. Dr. Christian Kirchberg, Karlsruhe (Vorsitzender)
  • Rechtsanwalt und Notar Prof. Dr. Wolfgang Kuhla, Berlin
  • Rechtsanwalt Prof. Dr. Christofer Lenz, Stuttgart
  • Rechtsanwalt Dr. Michael Moeskes, Magdeburg
  • Rechtsanwalt Dr. Gerhard Strate, Hamburg
  • Rechtsanwalt und Notar Prof. Dr. Bernhard Stüer, Münster
  • Rechtsanwalt Prof. Dr. Michael Uechtritz, Stuttgart
  • Rechtsanwalt Prof. Dr. Michael Quaas, Stuttgart

 

 

In der Geschäftsführung der BRAK ist RA Johnigk für diesen Ausschuss zuständig.

Kontakt: johnigk(at)brak.de

 

Stellungnahmen zum Verfassungsrecht

1 | 
2 | 
3 | 
4 | 
5 | 
 
  • zur Verfassungsbeschwerde der Frau W. gegen das Urteil des Landgerichts Berlin vom 22.08.2013 – 67 S 121/12 wegen Eigenbedarfskündigung;1 BvR 2851/13

     
  • zur Verfassungsbeschwerde der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung des Landes Berlin – Enteignungsbehörde gegen das Urteil des BGH v. 07.07.2011 – 1 BvR 2142/11

     
  • zum Vorlagebeschluss des Bundesfinanzhofs vom 27. September 2012 – II R 9/11 (Vereinbarkeit von § 19 Abs. 1 i.V.m. §§ 13a, 13b ErbStG mit Art. 3 Abs. 1 GG)- 1 BvL 21/12 -

     
  • zur Verfassungsbeschwerde der E.ON Kernkraftwerk GmbH (1 BvR 2821/11), der RWE Power AG (1 BvR 321/12) und der Kernkraftwerk Krümmel GmbH & Co oHG und Vattenfall Europe Nuclear Energy (1 BvR 1456/12) gegen „Atomausstieg“

     
  • Zur Verfassungsbeschwerde der Maiwald Schneller Patent- und Rechtsanwaltsgesellschaft mbH i.Gr. 1 BvR 2998/11 und 1 BvR 236/12

     
  • zu den Verfassungsbeschwerden des Herrn R. (2 BvR 2155/11), des Herrn S. (2 BvR 2628/10) und der Herren Sch. und G. (2 BvR 2883/10) mittelbar gegen § 257c StPO

     
  • zum Verfassungsbeschwerdeverfahren der Brauerei B… GmbH & Co. KG - 1 BvR 1236/11

     
  • zum Verfassungsbeschwerdeverfahren des Herrn K. 1 BvR 2297/10

     
  • zum Verfassungsbeschwerdeverfahren der Frau H. 1 BvR 1848/11 und 1 BvR 2162/11

     
  • zum Vorlagebeschluss des Finanzgerichts Münster 1 BvL 16/11 - Grundstücksübertragungen zwischen eingetragenen Lebenspartnern sind verfassungswidrig nicht wie die zwischen Ehegatten von der Grunderwerbsteuer befreit

     
1 | 
2 | 
3 | 
4 | 
5 | 
 
Copyright 2017 - Bundesrechtsanwaltskammer