Lateinamerikanische Menschenrechtsverteidiger zu Gast im AS Menschenrechte

Am 04.12.2013 war eine Delegation von acht Menschenrechtsverteidigern aus Bolivien, Brasilien, Guatemala, Honduras, Kolumbien, Mexiko, Nicaragua und Venezuela in der BRAK zu Gast. Die Menschenrechtsverteidiger waren vom 01.12.-07.12.2013 in Deutschland. Der Bundespräsident hatte diese Kontakte auf einer Reise durch Lateinamerika hergestellt und die Gäste eingeladen. Ziel des Projektes ist die Vertiefung der Kenntnisse über Deutschland und sein Wirken im Bereich der Menschenrechte. Die Gäste wurden über die Grund- und Menschenrechtslage in Deutschland und Europa informiert. Daran hat sich eine lebhafte Fragestunde angeschlossen, bei der die eingangs gegebenen Erläuterungen vertieft wurden. Die Broschüre „Law Made in Germany“ in Spanisch ist mit großer Begeisterung entgegengenommen worden. Die Delegation war außerordentlich interessiert und wissbegierig. Leider war die Zeit zu knapp, um alle Fragen vollumfänglich beantworten zu können. Der Besuch machte deutlich, dass das Bedürfnis, sich mit Ländern wie Deutschland, in denen Rechtsstaatlichkeit selbstverständlich ist, auszutauschen, sehr groß ist.

 
Copyright 2017 - Bundesrechtsanwaltskammer