Presseinformation Nr. 17 vom 05. November 1998

Beschluß der Satzungsversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer:
Neue Fachanwaltschaft für Insolvenzrecht

Die Satzungsversammlung wird noch in dieser Wahlperiode, die im Sommer 1999 endet, die Einführung einer neuen Fachanwaltschaft für Insolvenzrecht verabschieden. Einen entsprechenden Grundsatzbeschluß hat die Satzungsversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer, die heute erstmals seit dem Inkrafttreten der Berufsordnung der deutschen Rechtsanwälte am 11. März 1997 tagt, in Berlin nach intensiver und kontroverser Diskussion mit großer Mehrheit getroffen.

"Die Anwaltschaft ist für die neue Insolvenzordnung, die am 1. 1. 1999 in Kraft tritt, bestens gerüstet. Durch die Einführung der neuen Fachanwaltschaft wird der rechtsuchende Bürger dies besser erkennen können" , so der Vizepräsident und Pressesprecher der Bundesrechtsanwaltskammer, Rechtsanwalt und Notar Dr. Bernhard Dombek.

Die Satzungsversammlung hat im übrigen alle Versuche, die Hürden für die Erreichung der Fachanwaltschaft durch Verlängerung der Wartezeit auf fünf Jahre und durch Erweiterung der notwendigen Fallzahlen zu erhöhen, mit großer Mehrheit abgelehnt.


Berlin / Bonn, den 5. November 1998

 

Pressekontakt

Rechtsanwältin Stephanie Beyrich
Geschäftsführerin
Pressesprecherin

Bundesrechtsanwaltskammer
Littenstr. 9
10179 Berlin
Tel. 030.28 49 39 - 0
Fax 030.28 49 39 -11
Mail [E-Mail-Adresse versteckt]

 
Copyright 2017 - Bundesrechtsanwaltskammer