Logo: Bundesrechtsanwaltskammer

Presseinformation Nr. 17 vom 12. August 2004

Guantánamo Bay und Gefangenenrechte

Sehr geehrte Damen und Herren,

Anwaltschaften weltweit fordern eine rechtsstaatliche Behandlung der im US Gewahrsam befindlichen Gefangenen auf Guantánamo Bay. 27 Anwaltsorganisationen weltweit, darunter auch die Bundesrechtsanwaltskammer, haben anlässlich des Jahreskongresses der American Bar Association (ABA) eine Resolution hierzu unterzeichnet, die wir dieser Presseinformation beifügen.

In der Resolution begrüßen die Anwaltsorganisationen die Entscheidung des obersten amerikanischen Gerichtshofes vom 28. Juni die den Guantanamo Häftlingen die gerichtliche Überprüfung ihrer Inhaftierung vor amerikanischen Gerichten zuspricht. Auch unter Terrorismusverdacht stehende Beschuldigte haben ein Grundrecht auf ein faires Verfahren und die objektive Überprüfung der gegen sie vorliegenden behaupteten Beweise.
Mit freundlichen Grüßen

Göcken
(Geschäftsführer)

 

Weitere Informationen:

Pressekontakt

Rechtsanwältin Stephanie Beyrich
Geschäftsführerin
Pressesprecherin

Bundesrechtsanwaltskammer
Littenstr. 9
10179 Berlin
Tel. 030.28 49 39 - 0
Fax 030.28 49 39 -11
Mail [E-Mail-Adresse versteckt]

 
 
  1. » Startseite
  2. » Für Journalisten
  3. » Pressemitteilungen - Archiv
  4. » 2004
  5. » Presseinformaiton 17/2004

gedruckt am 11.24.2017

Copyright 2017 - Bundesrechtsanwaltskammer