Logo: Bundesrechtsanwaltskammer

Presseinformation Nr. 10 vom 7. Juni 2004

Ulrich Scharf neuer Präsident des Verbandes Europäischer Rechtsanwaltskammern

Bundesrechtsanwaltskammer, Berlin. Der Vizepräsident der BRAK und Präsident der RAK Celle Dr. Ulrich Scharf ist am 29.5.2004 in Lyon (Frankreich) zum neuen Präsidenten des Verbandes Europäischer Rechtsanwaltskammern (FBE) gewählt worden. Zum Vizepräsidenten wurden die Rechtsanwälte Jean-Francois Arrue (Frankreich), Jean-Pierre Gross (Schweiz) und Mauritio de Tilla (Italien) gewählt. Scharf ist der erste deutsche Präsident der FBE.

Die FBE vereint ca. 160 regionale europäische Kammern, darunter die Rechtsanwaltskammern aller Hauptstädte innerhalb der EU. Mitglieder sind auch einige Kammern aus dem Europarat angehörenden europäischen Staaten.
Die Organisation besteht seit etwa 10 Jahren und versteht sich als Vertretung nicht nur der regionalen Kammern, sondern insbesondere auch der europäischen Anwälte selbst. Ihre Aktivitäten tragen zum Verständnis der europäischen Anwälte untereinander bei. Zu diesem Zweck veranstaltet die FBE jährlich zwei große Kongresse in einer Stadt, deren Kammer der FBE angehört. Sie unterhält zudem rege Beziehungen zu den nationalen Regierungen sowie internationalen Organisationen. Gast der Tagung in Lyon war der französische Justizminister.
Der Verband hat in den letzten Jahren zunehmend auch Kammern aus den neuen Beitrittsländern aufgenommen. "Wir wollen in der vor uns liegenden Zeit uns bevorzugt damit befassen, den Kolleginnen und Kollegen in den Beitrittsländern Hilfe beim Aufbau einer freien Advokatur, wie sie für uns selbstverständlich ist, zu helfen", hebt Scharf hervor. "Zusammen mit den neuen Mitgliedern wollen wir aber vor allem in einer großen europäischen Vereinigung dafür kämpfen, dass der Beruf des unabhängigen Anwalts zum Wohle, aber auch zum Schutze des Verbrauchers erhalten bleibt", so Scharf.

 

Pressekontakt

Rechtsanwältin Stephanie Beyrich
Geschäftsführerin
Pressesprecherin

Bundesrechtsanwaltskammer
Littenstr. 9
10179 Berlin
Tel. 030.28 49 39 - 0
Fax 030.28 49 39 -11
Mail [E-Mail-Adresse versteckt]

 
 
  1. » Startseite
  2. » Für Journalisten
  3. » Pressemitteilungen - Archiv
  4. » 2004
  5. » Presseinformation 10/2004

gedruckt am 11.22.2017

Copyright 2017 - Bundesrechtsanwaltskammer