Logo: Bundesrechtsanwaltskammer

Presseinformation Nr. 21 vom 21. September 2004

Der Anwalt im Markt

Berlin, 21. September 2004. Mit der Initiative "Anwälte - mit Recht im Markt" will die Bundesrechtsanwaltskammer eine Zukunftsdebatte auch in den eigenen Reihen anstoßen. Thema dieser Debatte soll das Gemeinschaftsgut Recht und der daraus folgende besondere Schutz der Verbraucher sein. Daneben wird die Initiative Diskussionen um die Zukunft der Anwälte sowie ihr Selbstverständnis anstoßen. Sie startet mit Beginn des Deutschen Juristentages in Bonn. Der Claim und die erste Anzeige werden zeitgleich in führenden juristischen Publikationen veröffentlicht und an die Teilnehmer des Juristentages verteilt.

Insgesamt sehen sich Anwälte bereits seit längerem einem zunehmend schärferen Wettbewerb auf dem Rechtsmarkt ausgesetzt. Diese Entwicklung wird sich mit der weiteren Öffnung des Rechtsberatungsgesetzes weiter fortsetzen. "Dabei muss dem Gemeinschaftsgut Recht und den Verbraucherinteressen in der Rechtsberatung Rechnung getragen werden", erläutert Vizepräsident Dr. Ulrich Scharf dazu die Grundsatzposition der Kammer.

Tatsache ist, dass Anwälte auch in Zukunft wie keine andere Berufsgruppe am Rechtsmarkt darauf verweisen können, unabhängig, verschwiegen und zur konsequenten Vertretung allein der Interessen ihrer Kunden verpflichtet zu sein.

Wichtig sei es jedoch, so Scharf, "über die Fachdebatte und Einzelfragen hinaus zu denken". Notwendig sei es daher, eine interne Debatte über die Zukunft der Anwälte und ihr Selbstverständnis anzustoßen.
Scharf wörtlich: "Die weitere Öffnung des Rechtsmarktes wird von allen Anwälten ein Umdenken erfordern. Künftig sollte sich jede Kanzlei noch viel stärker als bisher der eigenen Kompetenzen, Erfahrungen und Stärken bewusst werden". Aktiver und deutlicher als bisher werde es notwendig sein, den eigenen Mehrwert und das eigene Profil gegenüber Kunden und Verbrauchern zu kommunizieren.

Diese Debatte will die Bundesrechtsanwaltskammer in einem größeren Kontext führen. Scharf: "Wie beispielsweise die Gesundheit ist das Gemeinschaftsgut Recht von überragend wichtiger Bedeutung für unsere komplexe Gesellschaft". Neben dem Verbraucherschutz werde dieser Aspekt daher in der Initiative "Anwälte - mit Recht im Markt" eine zentrale Rolle spielen.

 

 

Pressekontakt

Rechtsanwältin Stephanie Beyrich
Geschäftsführerin
Pressesprecherin

Bundesrechtsanwaltskammer
Littenstr. 9
10179 Berlin
Tel. 030.28 49 39 - 0
Fax 030.28 49 39 -11
Mail [E-Mail-Adresse versteckt]

 
 
  1. » Startseite
  2. » Für Journalisten
  3. » Pressemitteilungen - Archiv
  4. » 2004
  5. » Presseinformation 21/2004

gedruckt am 11.19.2017

Copyright 2017 - Bundesrechtsanwaltskammer