Presseinformation Nr. 1 vom 11. Januar 2006

"Anwalt ohne Recht - Schicksale jüdischer Anwälte in Deutschland nach 1933"
Ausstellung im Landgericht Braunschweig vom 11. Januar bis 28. Februar 2006
und Ausstellung im Landgericht Göttingen vom 01. März bis 30. April 2006

Bundesrechtsanwaltskammer, Braunschweig. Am 11. Januar 2006 um 11.00 Uhr wird die Wanderausstellung "Anwalt ohne Recht - Schicksale jüdischer Anwälte in Deutschland nach 1933" im Landgericht Braunschweig eröffnet. Zur Ausstellung, deren Veranstalter die Bundesrechtsanwaltskammer und der Deutsche Juristentag e.V. sind, und welche das Schicksal von Anwälten jüdischer Herkunft zeigt, lädt der Präsident der Rechtsanwaltskammer Braunschweig, Herr Rechtsanwalt und Notar Michael Schlüter und der Präsident des Landgerichts Braunschweig, Herbert Hausmann ein.

Das Schicksal der Juristen im Bezirk Braunschweig ist in einer gesonderten Darstellung von der Rechtsanwaltskammer Braunschweig in dieser Veranstaltung aufgearbeitet worden. Dabei ist nicht nur das Schicksal der jüdischen Rechtsanwälte berücksichtigt, es ist vielmehr auch eine Darstellung der Situation aller Rechtsanwälte in der damaligen Zeit versucht worden.
Die dabei gewonnenen Erkenntnisse sind in dem Begleitbuch "Zulassung ist zurückgenommen" zur Ausstellung zusammengefasst worden.

Die Fülle an neuen Erkenntnissen des Buches stammen aus intensiven Recherchen in Personalakten und eigenen Nachforschungen der Autoren.
Dieses Werk ist im Rahmen der Wanderausstellung im Anwaltszimmer oder im Buchhandel käuflich zu erwerben.

Es besteht nunmehr im Landgericht Braunschweig die Gelegenheit, für zwei Monate die Ausstellung zu besichtigen.

 

Die Ausstellung wird eröffnet am Mittwoch, den 11. Januar 2006 um 11.00 Uhr im Landgericht Braunschweig.
Presseführung um 10.00 Uhr im Landgericht
Im Anschluss an die Eröffnung findet ein kleiner Empfang statt.
Die Ausstellung ist im Landgericht Braunschweig bis zum 28. Februar 2006 für die Öffentlichkeit zugänglich.

Öffnungszeiten:
Braunschweig:
Mo. bis Do.: 09.00 - 16.00 Uhr
Fr.: 09.00 - 13.00 Uhr
Samstag und Sonntag geschlossen
Ab dem 01. März 2006 ist sie im Landgericht Göttingen bis zum 30. April 2006 zu sehen.

Öffnungszeiten:
Göttingen:
Mo. bis Do.: 09.00 - 15.00 Uhr
Fr.: 09.00 - 12.00 Uhr
Samstag und Sonntag geschlossen
Der Eintritt ist jeweils kostenlos.

Weitere Einzelheiten und Informationen zur Ausstellung erhalten Interessierte unter der Tel.-Nr.: 0531 / 123 35 33 - RAin Carola Heise, Geschäftsführerin der Rechtsanwaltskammer Braunschweig.

Pressekontakt

Rechtsanwältin Stephanie Beyrich
Geschäftsführerin
Pressesprecherin

Bundesrechtsanwaltskammer
Littenstr. 9
10179 Berlin
Tel. 030.28 49 39 - 0
Fax 030.28 49 39 -11
Mail [E-Mail-Adresse versteckt]

 
Copyright 2017 - Bundesrechtsanwaltskammer