Logo: Bundesrechtsanwaltskammer

Presseinformation Nr. 1 vom 17. Januar 2008

"Anwalt ohne Recht - Schicksale jüdischer Anwälte in Deutschland nach 1933"
Ausstellung im Landgericht Stuttgart vom 17. Januar bis zum 14. Februar 2008

Bundesrechtsanwaltskammer, vor Ort in Stuttgart. Die Rechtsanwaltskammer Stuttgart und der Verein "Gegen Vergessen - Für Demokratie" präsentieren im Landgericht Stuttgart in der Zeit vom 17. Januar bis 14. Februar 2008 die Wanderausstellung "Anwalt ohne Recht". Die Ausstellung, die die Bundesrechtsanwaltskammer und der Deutsche Juristentag e.V. veranstalten, dokumentiert auf 20 Tafeln das Schicksal von Anwälten jüdischer Herkunft in Deutschland. Zur Ausstellungseröffnung begrüßt der Präsident des Landgerichts, Dr. Franz Steinle. Es folgen Grußworte gesprochen von Dr. Alfred Geisel, Vorstandsmitglied des Vereins "Gegen Vergessen - Für Demokratie", Frank Diem, Präsident der Rechtsanwaltskammer Stuttgart sowie Joel Levi, Rechtsanwalt aus Israel. Einführende Worte wird Dr. Manfred Schmid, Mitglied des Kulturausschusses, LHS Stuttgart, an die Gäste richten. Als Begleitprogramm wird Musik von Klezmer auf der Klarinette gespielt.

Diese Ausstellungseröffnung dokumentiert den regionalen Boykott und die Verfolgung von jüdischen Anwälten zur Zeit der nationalsozialistischen "Machtergreifung" in Stuttgart.

Nun besteht in Stuttgart für vier Wochen Gelegenheit zur Besichtigung der Ausstellung. Sie wird am Donnerstag, den 17. Januar 2008 um 17.00 Uhr im Landgericht Stuttgart, eröffnet.

Die Ausstellung ist bis zum 14. Februar 2008 für die Öffentlichkeit zugänglich.

Öffnungszeiten der Ausstellung im Landgericht Stuttgart
(Urbanstraße 20, 1. Stock)
Mo - Do: 09.00 - 16.00 Uhr
Fr. 09.00 - 13.00 Uhr
Sa., So. und an Feiertagen geschlossen
Eintritt ist kostenlos

 

Pressekontakt

Rechtsanwältin Stephanie Beyrich
Geschäftsführerin
Pressesprecherin

Bundesrechtsanwaltskammer
Littenstr. 9
10179 Berlin
Tel. 030.28 49 39 - 0
Fax 030.28 49 39 -11
Mail [E-Mail-Adresse versteckt]

 
 
  1. » Startseite
  2. » Für Journalisten
  3. » Pressemitteilungen - Archiv
  4. » 2008
  5. » Presseinformation 1/2008

gedruckt am 11.18.2017

Copyright 2017 - Bundesrechtsanwaltskammer