Ausschuss Strafrecht

In der Berufungsperiode 01.01.2016 bis 31.12.2019 gehören dem Ausschuss folgende Mitglieder an:

 

  • Rechtsanwalt Prof. Dr. Jan Bockemühl, Regensburg

  • Rechtsanwalt Prof. Dr. Alfred Dierlamm, Wiesbaden

  • Rechtsanwalt Prof. Dr. Dr. Alexander Ignor, Berlin (Vorsitzender)

  • Rechtsanwalt Thomas C. Knierim, Mainz

  • Rechtsanwalt Dr. Daniel M. Krause, Berlin

  • Rechtsanwalt Prof. Dr. Holger Matt, Frankfurt/Main

  • Rechtsanwältin Anke Müller-Jacobsen, Berlin

  • Rechtsanwalt Prof. Dr. Ralf Neuhaus, Dortmund

  • Rechtsanwalt Prof. Dr. Tido Park, Dortmund

  • Rechtsanwalt Dr. Jens Schmidt, Saarbrücken

  • Rechtsanwältin Dr. Annette von Stetten, München

  • Rechtsanwältin Dr. Anne Wehnert, Düsseldorf


In der Geschäftsführung der BRAK ist RA Johnigk für diesen Ausschuss zuständig.

Kontakt: johnigk(at)brak.de

 

Stellungnahmen Strafrecht

9 | 
10 | 
11 | 
12 | 
13 | 
 
  • zum GRÜNBUCH über Kompetenzkonflikte und den Grundsatz ne bis in idem in Strafverfahren KOM (2005) 696 endgültig

     
  • zu dem Referentenentwurf zur neuen Umsetzung des Rahmenbeschlusses über den Europäischen Haftbefehl (RbEuHb) auf der Grundlage der Nichtigkeitsentscheidung des BVerfG vom 18.07.2005

     
  • Vorschlag einer gesetzlichen Regelung der Urteilsabsprache im Strafverfahren

     
  • zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Umsetzung des Urteils des BVerfG vom 03. März 2004 zur akustischen Wohnraumüberwachung nach §§ 100c ff. StPO (BT-Drucks. 15/4533)

     
  • zum Europäischen Haftbefehl in Deutschland (BT-Drucks. 15/1718) mit Formulierungshilfen

     
  • zum Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Verbesserung der Rechte von Verletzten im Strafverfahren (Opferrechtsreformgesetz – BT-Drucks. 15/1976 und 15/2536)

     
  • Stellungnahme der Bundesrechtsanwaltskammer zu dem strafprozessualen Teil von 1. Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Modernisierung der Justiz (Justizmo- dernisierungsgesetz – JuMoG) v. 02.09.2003 – BT-Drucks. 15/1508 2. Entwurf eines Ersten Gesetzes zur Beschleunigung von Verfahren der Justiz (1. Justizbeschleunigungsgesetz) vom 20.05.2003 – BT-Drucks. 15/999 3. Gesetzentwurf des Bundesrates zur Beschleunigung von Verfahren der Justiz (Justizbeschleunigungsgesetz) vom 28.08.2003 – BT-Drucks. 15/1491

     
  • Stellungnahme der Bundesrechtsanwaltskammer zur Vorausinformation oder Akteneinsicht von Schöffen

     
  • Stellungnahme der Bundesrechtsanwaltskammer zu dem Grünbuch der Kommission „Verfahrensgarantien in Strafverfahren innerhalb der Europäischen Union“

     
  • Stellungnahme der Bundesrechtsanwaltskammer zu dem „Konsultationspapier der Kommission über Verfahrensgarantien für Verdächtige und Beklagte in Strafverfahren“

     
9 | 
10 | 
11 | 
12 | 
13 | 
 
Copyright 2017 - Bundesrechtsanwaltskammer