Ausschuss Verfassungsrecht

In der Berufungsperiode 01.01.2020 bis 31.12.2023 gehören dem Ausschuss folgende Mitglieder an:

  • RA Dr. Christian-Dietrich Bracher, Bonn
  • RA Prof. Dr. Dr. Karsten Fehn, Köln
  • RA Dr. Markus Groß, Saarbrücken
  • RA Prof. Dr. Christian Kirchberg, Karlsruhe (Vorsitzender)
  • RAuN Prof. Dr. Wolfgang Kuhla, Berlin
  • RA Prof. Dr. Christopher Lenz, Stuttgart
  • RA Dr. Michael Moeskes, Magdeburg
  • RA Dr. h.c. Gerhard Strate, Hamburg
  • RA Prof. Dr. Michael Uechtritz, Stuttgart
  • RAin Dr. Katharina Wild, München

In der Geschäftsführung der BRAK ist RA Frank Johnigk für diesen Ausschuss zuständig.

Kontakt: johnigk(at)brak.de

 

Stellungnahmen zum Verfassungsrecht

5 | 
6 | 
7 | 
8 | 
9 | 
 
  • zur Verfassungsbeschwerde des Rechtsanwalts H. gegen das Urt. des LG München I v. 28.7.2008 - 4 KLs 311 Js 48016/04 - sowie das Urt. des BGH v. 4.2.2010 - 1 StR 95/09 - 2 BvR 826/10

     
  • zur Verfassungsbeschwerde des Rechtsanwalts D. (1 BvR 3171/10)

     
  • zu den Verfassungsbeschwerden des Rechtsanwalts R. L. (1 BvR 2473/10 und 1 BvR 2474/10)

     
  • zu den Verfassungsbeschwerden des Bundesverbandes für Güterkraftverkehr und Logistik wegen Besteuerung eingezogener Tabakwaren nach §§ 21, 22 TabStG 1 BvR 1146/08 und 1 BvR 1147/08

     
  • zur Verfassungsbeschwerde des A. L. 1 BvR 787/10

     
  • zum Vorlagebeschluss des Landgerichts Göttingen vom 11.12.2007 (8 KLs 1/07) 2 BvL 13/07

     
  • zur Verfassungsbeschwerde des Rechtsanwalts Caspar B. Blumenberg wegen Streitwertfestsetzung bei PKH - 1 BvR 735/09 -

     
  • zu den Verfassungsbeschwerden 1. Dr. Martin Mozek und 6 andere (2 BvR 236/08) 2. Robert Raser (2 BvR 237/08) 3. Dr. Burkhard Hirsch und 13 andere (2 BvR 422/08) unmittelbar gegen Art. 1 des Gesetzes zur Neuregelung der Telekommunikationsüberwachung und andere verdeckte Ermittlungen sowie zur Umsetzung der Richtlinie 2006/24/EG v. 21.12.2007 (BGBl I S. 3198), insbesondere gegen § 100a Abs. 2 u. 4, § 100f Abs. 1 u. 2, § 101 Abs. 5 u. Abs. 6, § 110 Abs. 3 u. §160a Abs. 1 u. Abs. 2 StPO n.F.

     
  • zur Verfassungsbeschwerde des Rechtsanwalts C. G. wegen Verletzung des rechtlichen Gehörs bei lediglich formeller Berücksichtigung des Parteivortrags bei gleichzeitiger inhaltlicher Nichtberücksichtigung 1 BvR 3067/08

     
  • zu den Verfassungsbeschwerde-Verfahren 1. RA M. D. wegen Versagung der Pflichtverteidigervergütung 1 BvR 2251/08 2. RA A. M. wegen Versagung der Pflichtverteidigervergütung 1 BvR 2252/08

     
5 | 
6 | 
7 | 
8 | 
9 | 
 
Copyright 2021 - Bundesrechtsanwaltskammer

Cookie-Einstellungen

Mit Ihrem Einverständnis verwenden wir Cookies, um im Zuge der Neugestaltung unseres Internetauftritts die Nutzung unserer Website in anonymisierter Form zu analysieren, um unsere neue Website möglichst nutzerfreundlich gestalten zu können. Ihr Einverständnis können Sie jederzeit hier widerrufen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Notwendige Cookies können nicht abgelehnt werden.

Impressum | Datenschutz