Zwischen Rechtsstaatlichkeit und Kommerzia-lisierung – die Rolle von Anwaltschaft und Legal Tech

3. Konferenz „Anwaltschaft im Blick der Wissenschaft“ der Bundesrechts-anwaltskammer und des Instituts für Prozess- und Anwaltsrecht der Leibniz Universität Hannover am 13.11.2020

15.07.2020 | Zum dritten Mal führt die Bundesrechtsanwaltskammer gemeinsam mit dem Institut für Prozess- und Anwaltsrecht der Leibniz Universität Hannover die Konferenz „Anwaltschaft im Blick der Wissenschaft“ durch. Ziel der Veranstaltungsreihe ist es, ein Forum für die Forschung zum Anwaltsrecht zu geben und einen Dialog zwischen Wissenschaft und Anwaltschaft hierüber zu ermöglichen.

Thematisch knüpft die Konferenz an die letztjährige Veranstaltung an und fragt nach der Rolle der Anwaltschaft zwischen Rechtsstaatlichkeit und Legal Tech. Wer Rechtsrat sucht, begibt sich auf einen Markt, der von rechtsstaatlichen Anforderungen einerseits und Kommerzialisierung andererseits gekennzeichnet ist. Welche Faktoren spielen hierbei eine Rolle? Welche Lösungsmöglichkeiten haben Legal Tech-Anbieter parat? Von welchem Menschenbild geht die Idee aus, Recht lasse sich algorithmisch errechnen und welche Idee liegt der gerichtlichen Rechtsfindung zugrunde? Wo liegen die Gefahren eines deterministischen Rechtsverständnisses?

Die Konferenz findet am 13.11.2020 statt. Wir gehen derzeit davon aus, dass sie als Präsenzveranstaltung im Conti-Hochhaus der Leibniz Universität Hannover stattfinden kann. Die aktuelle Infektionslage behalten wir selbstverständlich im Blick. Falls nötig, werden wir die Konferenz zusätzlich oder ausschließlich in einem Online-Format durchführen. Hierüber informieren wir Sie natürlich rechtzeitig.

 
Copyright 2020 - Bundesrechtsanwaltskammer