Der Preisträger 2006: Gerhard Haderer

Im Jahr 2006 erhielt der Österreicher Gerhard Haderer den Karikaturpreis der deutschen Anwaltschaft.

 

Zur Person

Gerhard Haderer

Gerhard Haderer wurde 1951 in Leonding, Ober-Österreich, geboren. Nach der Fachschule für Gebrauchs- und Werbegrafik in Linz absolvierte er eine Graveurlehre in Stockholm. Er arbeitete als selbständiger Grafiker, Zeichner und Illustrator für Werbeagenturen, gestaltete Panoramakarten für die Tourismuswerbung und spezialisierte sich auf fotorealistische Darstellungen in allen Bereichen der Werbe-Illustration. 1984 verlässt ihn die Lust an dieser Tätigkeit und er wendet sich der satirischen Zeichnung zu. Nach einer bis dahin turbulenten Berufslaufbahn, begann er 1985 seine Karriere als Karikaturist.

Seine ersten Zeichnungen erschienen regelmäßig im österreichischen „Profil“, das er auch heute noch als sein Herzblatt bezeichnet. Seine Cartoons werden seither in Zeitungen und Magazinen des deutschen Sprachraumes veröffentlicht. 1991 folgte der Vorstoß nach Deutschland mit „Haderers Wochenschau“, einer wöchentlichen Seite für den „Stern“.

Wegen seines 2002 erschienenen Buches „Das Leben des Jesus“ wurde er im Januar 2005 in Griechenland in I. Instanz zu 6 Monaten Haft bzw. einer Ersatzgeldstrafe von 1.600 Euro verurteilt, weil seine Darstellung von Jesus als Marihuana rauchendem Hippie-Surfer, der mit Freunden wie Jimi Hendrix gern Marihuana raucht, „die orthodoxe Kirche“ beleidigt habe. Im April 2005 wurde er dann von einem Athener Berufungsgericht vom Vorwurf „Beleidigung einer Religionsgemeinschaft“ freigesprochen.

„Die Betroffenen haben auf meine Cartoons im Wesentlichen immer gleich reagiert. Die Dummen versuchen gerichtlich zu klagen, die Klugen laden mich zum Essen ein.“

Seit 1985 lebt und arbeitet er in Linz.

 
Gerhard Haderer, Preisträger 2006, "Anwälte in der Sinnkrise"

Gerhard Haderer, Preisträger 2006, "Anwälte in der Sinnkrise"

 
 

Die Karikatur von Gerhard Haderer ist in einer limitierten Sonderauflage von 200 Stück als Siebdruck erhältlich. Das Werk ist vom Künstler handsigniert und kann für 195 € zzgl. Versand und Verpackung bei der BRAK (bestellungen@brak.de) erworben werden. Die Maße des Werkes sind 65 x 50 cm.

 
Copyright 2017 - Bundesrechtsanwaltskammer