8. Soldan Moot zur anwaltlichen Berufspraxis: Gewinner stehen fest

Die Gewinner des 8. Soldan Moot zur anwaltlichen Berufspraxis, der in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ausschließlich digital stattfand, stehen nach einer spannenden Finalrunde am 10.10.2020 fest: Den Preis der Bundesrechtsanwaltskammer für den besten Klägerschriftsatz gewann das Team II der Universität Hannover. Den Preis des Deutschen Anwaltvereins für den besten Beklagtenschriftsatz gewann das Team II der Universität Bayreuth. Den Hans Soldan Preis für die beste mündliche Verhandlung gewann das Team III der Bucerius Law School. Den Preis des Deutschen Juristen-Fakultätentages für die beste mündliche Einzelleistung gewann Niklas Pohle von der Universität Erlangen-Nürnberg.

Organisiert wird der Moot Court, an dem in diesem Jahr 24 Teams von Studierenden aus insgesamt 11 deutschen Hochschulen teilnahmen, von Prof. Dr. Christian Wolf, Institut für Prozess- und Anwaltsrecht der Leibniz Universität Hannover. Der Wettbewerb wird unterstützt durch die BRAK, den DAV, die Hans Soldan Stiftung und den Deutschen Juristen-Fakultätentag.

Der Termin für den 9. Soldan Moot Court steht bereits fest: Der Fall wird am Donnerstag, den 1.7.2021 ausgegeben. Die mündlichen Verhandlungen finden vom 6.-9.10.2021 – hoffentlich wieder in Präsenzform – in Hannover statt.

Weiterführende Links:

 
Copyright 2021 - Bundesrechtsanwaltskammer