Durchschnittliches Bruttoeinkommen der Vollzeit-Syndici

Das durchschnittliche Bruttoeinkommen der als freie Mitarbeiter tätigen Vollzeit-Rechtsanwälte im Wirtschaftsjahr 2016 betrug bundesweit 94.000 Euro.


Nach Bundesgebiet

Auch hier treten erneut Unterschiede zwischen West- und Ostdeutschland auf: So gaben westdeutsche Syndikusrechtsanwälte mit 93.000 Euro ein höheres Bruttoeinkommen an, als ihre Kollegen im Osten mit 76.000 Euro.


Nach Geschlecht

In Abhängigkeit vom Geschlecht werden bei Syndikusrechtsanwälten ebenfalls unterschiedlich hohe Einkommen erzielt: So verdienen in Vollzeit tätige männliche Syndici (103.000 Euro) knapp zwei Drittel mehr als ihre Kolleginnen (67.000 Euro).


Nach wöchentlich geleisteten Arbeitsstunden

Je größer die Anzahl der wöchentlich geleisteten Arbeitsstunden, desto höher ist das durchschnittliche Bruttoeinkommen der befragten Syndici.


Grafik:

 
 

Pressekontakt

Rechtsanwältin Stephanie Beyrich
Geschäftsführerin
Pressesprecherin

Bundesrechtsanwaltskammer
Littenstr. 9
10179 Berlin
Tel. 030.28 49 39 - 82
Fax 030.28 49 39 - 11
Mail [E-Mail-Adresse versteckt]

 
Copyright 2019 - Bundesrechtsanwaltskammer