Konsultation über überarbeitete Vertikal-Gruppenfreistellungsverordnung – KOM

23.07.2021 | Bis zum 17. September 2021 führt die Europäische Kommission eine Konsultation über ihre Entwürfe für eine überarbeitete Vertikal-Gruppenfreistellungsverordnung (Vertikal-GVO) und die überarbeiteten vertikal-Leitlinien durch. Die geplante Überarbeitung zielt darauf ab, die Vorschriften an die Marktentwicklungen, darunter die Digitalisierung, anzupassen die die Funktionsweise der Weltwirtschaft im vergangenen Jahrzehnt verändert haben.

Vorgeschlagen werden nun unter anderem Anpassungen des in der Vertikal-GVO vorgesehenen geschützten Bereichs, des sog. „safe harbours“ an den geänderten Anwendungsbereichen der Verordnung. Zudem soll Interessenträgern eine aktuelle Orientierungshilfe für ein Wirtschaftsumfeld, welches vom elektronischen Handel und von online Plattformen geprägt ist, gegeben werden. Zudem soll die Befolgung für die Unternehmen, insbesondere für KMU vereinfacht werden, indem die entsprechenden Bestimmungen vereinfacht werden und klarer gefasst werden.

 
Copyright 2021 - Bundesrechtsanwaltskammer

Cookie-Einstellungen

Mit Ihrem Einverständnis verwenden wir Cookies, um im Zuge der Neugestaltung unseres Internetauftritts die Nutzung unserer Website in anonymisierter Form zu analysieren, um unsere neue Website möglichst nutzerfreundlich gestalten zu können. Ihr Einverständnis können Sie jederzeit hier widerrufen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Ihr Einverständnis bzw. Ihre Ablehnung wird ebenfalls in einem Cookie gespeichert.