Aktivitäten der BRAK in Nordafrika

Die Länder Nordafrikas sind seit dem sog. Arabischen Frühling immer mehr in den Fokus deutscher Politik gerückt. Die Flüchtlingswellen der vergangenen Jahre haben gezeigt, dass uns jene Staaten auch geographisch sehr viel näher sind, als man zuvor vermuten mochte. Ereignisse in Nordafrika haben – daran dürfte kein Zweifel mehr sein – direkten Einfluss auf die Entwicklung in Deutschland.

Mit Blick darauf hat die Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) im Februar 2018 ihre internationale Abteilung um das Referat Nordafrika ergänzt. Es konnten bereits erste Treffen mit hochrangigen Vertretern der Anwaltschaften Nordafrikas stattfinden. Erste Projekte zur Stärkung der Anwaltschaften werden aller Voraussicht nach ab Herbst 2018 umgesetzt. Die Stärkung der Anwaltschaften vor den Toren Europas ist und bleibt eine in ihrer Bedeutung nicht zu unterschätzende Aufgabe internationaler Tätigkeit der BRAK. Dies trägt zur Stärkung der Rechtstaatlichkeit in den jeweiligen Ländern bei und erleichtert in einer sich immer mehr vernetzenden Welt den Kontakt von Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten zu ihren ausländischen Kolleginnen und Kollegen.

 
Copyright 2018 - Bundesrechtsanwaltskammer