Für einvernehmliche Lösungen – die Schlichtung zwischen Mandant und Anwalt

In den meisten Fällen besteht zwischen Rechtsanwälten und ihren Mandanten ein enges Vertrauensverhältnis. Das ist auch nötig, wenn der Anwalt seinen Mandanten effizient beraten und vertreten will. Hin und wieder kann es jedoch auch mal zu Missverständnissen oder Meinungsverschiedenheiten kommen – ein vermeintlicher Fehler des Rechtsanwaltes oder eine als überhöht empfundene Rechnung – und schon entsteht Streit. Die Rechtsanwaltskammern und die Schlichtungsstelle der Rechtsanwaltschaft können in solchen Fällen vermitteln.

 
Copyright 2016 - Bundesrechtsanwaltskammer