Nr. 2/2010

Zahl der Rechtsanwälte steigt langsamer

Jährliche Mitgliederstatistik der Bundesrechtsanwaltskammer

19.03.2010Presseinformation

Insgesamt 153.251 Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen waren zum 1.1.2010 in der Bundesrepublik zugelassen, das sind 1,91 % mehr als im Vorjahr. Damit hat sich die Zunahme der Anwaltszahlen wie schon in den letzten Jahren weiter verlangsamt.

Die höchste Mitgliederzahl verzeichnet weiterhin die RAK München mit 19.186 (Zuwachs 3,55 %), gefolgt von der RAK Frankfurt mit 17.080 und der RAK Hamm mit 13.414. Einen Zuwachs von über 3 % hat neben der RAK München nur die RAK Stuttgart (3,22 %). Acht Kammern legten um mehr als 2 % zu. Bereits zwei Kammern müssen dagegen einen leichten Rückgang hinnehmen (RAK Mecklenburg-Vorpommern, RAK Sachsen-Anhalt). Die Anzahl der Rechtsanwältinnen ist im Vergleich zum Vorjahr um 3,55 % angestiegen, insgesamt gibt es 48.393 Rechtsanwältinnen im Bundesgebiet (31,58%).

Bemerkenswert ist die Steigerung der Fachanwaltszahlen. Für alle 20 bestehenden Fachanwaltschaften wurden bis zum 1.1.2010 insgesamt 38.745 Fachanwaltstitel verliehen. Das sind 7,87 % mehr als ein Jahr zuvor.

"In diesen Fachanwaltszahlen schlägt sich nicht zuletzt das ständig wachsende Qualitätsbewußtsein der deutschen Anwaltschaft nieder", erläutert Axel C. Filges, Präsident der Bundesrechtsanwaltskammer. "Die fortschreitende Verrechtlichung unseres Alltags erfordert mehr und mehr spezialisierte hochkompetente anwaltliche Beratung. Da die gesetzlich vorgeschriebene regelmäßige Fortbildung der Fachanwälte streng durch die Rechtsanwaltskammern kontrolliert wird, bleibt gewährleistet, dass dieser besondere Beratungsbedarf auch weiterhin gedeckt wird."

Stärkste Fachanwaltschaft ist die Fachanwaltschaft für Arbeitsrecht (8.368), gefolgt von der Fachanwaltschaft für Familienrecht (8.098), der Fachanwaltschaft für Steuerrecht (4.463), der Fachanwaltschaft für Verkehrsrecht (2.420) und der Fachanwaltschaft für Strafrecht (2.414).
Die neue Möglichkeit, drei Fachanwaltstitel zu führen, wurde bisher von 87 Rechtsanwälten und Rechtsanwältinnen genutzt. Zwei Fachanwaltstitel haben bundesweit 5.440 Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen erworben.