Nationales Reformprogramm Deutschland 2017

Die Europäische Kommission hat am 22. Mai 2017 ihre Empfehlung für ein nationales Reformprogramm Deutschlands 2017 im Rahmen des Europäischen Semesters veröffentlicht. Sie kritisiert hohe regulierungsbedingte Hindernisse bei den Unternehmensdienstleistungen und den reglementierten Berufen. Insbesondere bei den Architekten, Ingenieuren, Rechtsanwälten und Wirtschaftsprüfern/Steuerberatern liege die Beschränkung über dem EU-Durchschnitt. Während bei den Architekten und Ingenieuren die Beschränkung bei der Beteiligung am Gesellschaftskapital und der Rechtsform bemängelt wird, wird bei Architekten, Ingenieuren und Rechtsanwälten die Beschränkung multidisziplinärer Tätigkeiten als Hindernis gesehen. Eine Beseitigung dieser Hindernisse könnte den Wettbewerb intensivieren und so die Zahl der Marktzutritte erhöhen. Dies würde sich für die Verbraucher durch günstigere Preise und eine größere Auswahl auszahlen. Die länderspezifischen Empfehlungen müssen nun durch den Rat gebilligt werden.

 
Copyright 2017 - Bundesrechtsanwaltskammer