Stellungnahmen der BRAK

Die BRAK vertritt die Interessen der Anwaltschaft gegenüber dem nationalen und dem europäischen Gesetzgeber und gegenüber den Bundesgerichten.

  • 38/2021 EZ/ Zusammenarbeit Justiz

    PDF05/2021
    Zur Konsultation der Europäischen Kommission Digitalisierung der grenzübergreifenden justiziellen Zusammenarbeit
  • 37/2021 Häusliche Gewalt

    PDF05/2021
    Verhütung und Bekämpfung von geschlechtsspezifischer Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt
  • 35/2021 Digital Markets Act – Opinion of BRAK

    PDF04/2021
    Digital Markets Act – Opinion of BRAK
  • 36/2021 Mindestlohn

    PDF04/2021
    Stellungnahme zum Vorschlag der Europäischen Kommission für eine Richtlinie über angemessene Mindestlöhne in der Europäischen Union (COM(2020)682 final)
  • 34/2021 Lieferketten/ Sorgfaltspflichten

    PDF04/2021
    Regierungsentwurf eines Gesetzes über die unternehmerischen Sorgfaltspflichten in Lieferketten
  • 33/2021 Rechtsstaat/ Parlament

    PDF04/2021
    Positionspapier Für die Wahrung des Parlamentsvorbehalts – Ein Appell für die Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit – Gerade und insbesondere in Krisenzeiten ist der Parlamentsvorbehalt strikt zu beachten! –
  • 32/2021 BVerwG/DIHK

    PDF04/2021
    Rechtsstaatliche Konsequenzen aus dem DIHK-Urteil
  • 31/2021 EU/ Staatsanwaltschaft

    PDF04/2021
    Referentenentwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Unabhängigkeit der Staatsanwaltschaften und der strafrechtlichen Zusammenarbeit mit den Mitgliedstaaten der Europäischen Union
  • 30/2021 StPO

    PDF04/2021
    Regierungsentwurf eines Gesetzes zur Fortentwicklung der Strafprozessordnung und zur Änderung weiterer Vorschriften - Änderung von § 104 Abs. 1 und § 131 Abs. 1 StPO
  • 29/2021 Anwaltliches Berufsrecht/Syndikus

    PDF03/2021
    Syndikuszulassung bei drittberatenden Tätigkeitsanteilen
  • 28/2021 EU/Insolvenzrecht

    PDF03/2021
    Zur Konsultation der Europäischen Kommission zur stärkeren Angleichung der nationalen Insolvenzvorschriften
  • 27/2021 Steuerrecht

    PDF03/2021
    Verfahren zur verfassungsrechtlichen Prüfung, ob § 8 I KStG 2002 i.V.m. § 10d II 1 EStG 2002 i.d.F. des Gesetzes zur Umsetzung der Protokollerklärung der Bundesregierung zur Vermittlungsempfehlung zum Steuervergünstigungsabbaugesetz v. 22.12.2003 (BGBl I 2003, S. 2840, BStBl I 2004, S. 14) und ob § 10a S. 2 GewStG 2002 i.d.F. des Gesetzes zur Änderung des Gewerbesteuergesetzes und anderer Gesetze v. 23.12.2003 (BGBl 2003 S. 2922, BStBl I 2004, S. 20) gegen Art. 3 I GG verstoßen – Aussetzungs- und Vorlagebeschluss des BFH v. 26.02.2014 – I R 59/12 (AZ des BVerfG: 2 BvL 19/14)